Sonntag, 27. Mai 2012

Amsterdam 18.05.–22.05.2012–Teil 3

Von unserem neuen Hotel aus konnten wir am Montag morgen innerhalb weniger Minuten zu Fuß das Van Gogh Museum erreichen.
Leider ist dort fotografieren nicht erlaubt, so dass ich keine Bilder machen konnte. Die Ausstellung war total überfüllt, so dass man an viele Bilder gar nicht wirklich nah herangekommen ist. Dennoch fand ich es interessant – so konnte man mal das berühmte Sonnenblumen-Bild sehen.

Nur wenige Meter entfernt liegt das Diamanten Museum, das wir uns auch angeschaut haben.

P5212338_bearbeitet
P5212313_bearbeitet
P5212314_bearbeitet
P5212337_bearbeitet

Vom Diamanten Museum aus ging es dann weiter in die Stadt hinein.
Wir sind am Blumenmarkt vorbei zum Rembrandtplein gelaufen.

P5212339_bearbeitet
P5212340_bearbeitet
P5212341_bearbeitet
P5212342_bearbeitet
P5212343_bearbeitet

Der Käse war superlecker! Hätten wir nicht nur Handgepäck gehabt, hätten wir sicher welchen mitgenommen.

P5212350_bearbeitet

Im Eetsalon Van Dobben gab es mit City Card eine “Croquette Roll” umsonst – feinstes, sehr “gesundes” holländisches Fast Food. Smiley mit geöffnetem Mund

P5212352_bearbeitet
P5212353_bearbeitet
P5212351_bearbeitet

Außerdem versprach das City Card Begleitheft ein “free Giveaway” vom Heineken Brand Store, also sind wir nach dem Essen dort hingestiefelt.

P5212354_bearbeitet
P5212355_bearbeitet

Leider war das Geschenk nicht so etwas nützliches und trotzdem preiswertes wie beispielsweise ein Feuerzeug – nein! Es handelt sich um einen Gegenstand, mit dem man den Schaum entfernen kann (wenn ich die Mitarbeiterin dort richtig verstanden habe). Ähhhh?

P5272432_bearbeitet
P5272433_bearbeitet

Weitere Dinge, die wir an unserem letzten kompletten Tag in Amsterdam unternommen haben, folgen im nächsten Post.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen