Sonntag, 13. Januar 2013

Fantakuchen

Fantakuchen habe ich vor fast 10 Jahren zuletzt gebacken. Zeit, ihn wieder einmal zuzubereiten. Da das Rezept (via) einfach ist und schnell geht, bot es sich geradezu für die “Geburtstagslage” auf der Arbeit an. Smiley

Daran dürfen sich also meine Kollegen morgen erfreuen:

P1133363

Zutaten:

Teig:
5 Eier
300 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
350 g Mehl
1 Pck. Backpulver
125 ml Öl
175 ml Orangenlimonade

Belag:
3 Dosen Mandarinen
600 g Schlagsahne
5 Pck. Vanillezucker
3 Pck. Sahnesteif
500 g Schmand
Zimt und Zucker nach Belieben

Zubereitung:

Eier, Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Mehl und Backpulver mischen und unterrühren. Öl und Fanta zugießen und ebenfalls unterrühren. Das Backblech einfetten und den Teig darauf glatt verstreichen.
Bei 150°C (Umluft) 25 Minuten backen. Kuchen gut auskühlen lassen.

Mandarinen abtropfen lassen. Sahne steif schlagen. Dabei 3 Pck. Vanillezucker und Sahnesteif einrieseln lassen. Schmand und 2 Pck. Vanillezucker verrühren und die Mandarinen unterziehen. Die Sahne locker unterheben. Die Masse gleichmäßig auf dem Kuchen verteilen. Kühl stellen, bis die Masse fest ist. Nach Belieben mit Zimt und Zucker bestreuen.

Kommentare:

  1. davon hab ich ja noch nie was gehört, klingt spannend :) frohes feiern morgen!

    AntwortenLöschen
  2. Sorry für die späte Antwort... :/
    Der Kuchen ist lecker, allerdings auch sehr gehaltvoll. :D

    AntwortenLöschen